Hochflursystem am Ende? Linden-Limmer sieht sich abgehängt

Deutsch: Vorplatz des Hannoveraner Hauptbahnhofes

Für Linden-Limmer: Kein Anschluss an diesen Bahnhof? (Photo credit: Wikipedia)

Bei der Entscheidung für das Hochflursystem in der Regionsversammlung am 18. Juni 2012 wurden zur Begründung vor allem zwei Argumente vorgeschoben: Das Hochflursystem sei billiger, begründet durch den “Mengenrabatt”, und mit Hochbahnsteigen lasse sich die barrierefreie Anbindung der westlichen Stadtteile schneller umsetzen.

Jetzt bricht der entscheidende Kostenvorteil in sich zusammen. Man muss sich sogar fragen, ob der vermeintliche Kostenvorteil jemals korrekt berechnet wurde: Die Kosten für die offensichtlich geplante “Vorkasse” sind an keiner Stelle genannt worden.

Aber schlimmer noch: Trotz aller gegenteiligen Aussagen erweist sich nun die geplante Haltestelle im Posttunnel als äußerst problematisch. Es wird sogar schon ernsthaft erwogen, die Linie 10 bereits in der Kurt-Schumacher-Straße enden zu lassen.

Vor diesem Hintergrund haben die Grünen Linden-Limmer dringende Fragen zur künftigen Verkehrsanbindung der westlichen Stadtteile veröffentlicht. Die Pressemitteilung hier im Wortlaut: Weiterlesen

Zur Entscheidung über Niederflur – eine ungehaltene Rede

Wappen Hannover Linden-Limmer

Bei seiner Entscheidung am 13.06.12 zur  Resolution für Niederflur hat sich der Bezirksrat Linden-Limmer auf eine beschleunigte Abstimmung ohne Aussprache verständigt. Lesen Sie hier in einem Gastbeitrag von Jörg Schimke seine “ungehaltene Rede” zur Einbringung der Resolution. Jörg Schimke ist für Bündnis 90/Die Grünen Mitglied im Bezirksrat Linden-Limmer. Weiterlesen

Die 5 beliebtesten Irrtümer und Missverständnisse – Einladung zum Showdown

Am Montag, 18. Juni um 16 Uhr entscheidet die Regionsversammlung über die Zukunft des schienengebundenen ÖPNV und der Stadtbaupolitik in Hannover. In einem launigen Falter laden die Bürgerinitiative Umweltschutz e.V. und der Verkehrsclub Deutschland e.V. zur Teilnahme an diesem “Endspiel” ein.

Die Autoren räumen noch einmal mit den fünf beliebtesten Irrtümern und Missverständnissen auf. Die Texte sind in leichter Sprache und sollten sowohl von Kindern wie auch eingefleischten Fans der Hochbahnsteige verstanden werden können. Weiterlesen

Bezirksrat beschließt Resolution für Niederflur

Wappen Hannover Linden-Limmer

Mit deutlicher Mehrheit hat der Bezirksrat Linden-Limmer in seiner Sitzung am 13.06.2012 eine Resolution für eine Stadtbahn in Niederflurtechnik beschlossen und an die Regionsversammlung gerichtet.

Die Resolution des Bezirksrats Linden-Limmer fasst noch einmal die wichtigsten Argumente für die Regionsversammlung am 18. Juni zusammen.

Hier können die Argumente für einen wirklich barrierefreien und stadtverträglichen Nahverkehr eingesehen werden.

Enhanced by Zemanta

Niederflur-Stadtbahn ohne Barrieren

Deutsch: Niederflur-Gelenktriebwagen Typ "...

Niederflur-Gelenktriebwagen in Eppelheim (Baden-Württemberg); (Photo credit: Wikipedia)

Die Positionierung der Behindertenverbände für eine Hochflurlösung – prominent veröffentlicht auf hannover.de – hatte für einige Irritationen gesorgt. Wie war dieses Papier entstanden, was steckt dahinter? Inzwischen konnten die Verständnislücken geschlossen und Mißverständnisse ausgeräumt werden. Was stand in diesem Papier und wie sieht die Wirklichkeit aus? Weiterlesen

11 Freunde für Niederflur

Info-Poster Niederflurbahn aus dem Lindenspiegel

Städtevergleich Niederflur

Von den 14 Städte mit mehr als 500.000 Einwohner/innen sind 11 auf Niederflur umgestiegen, als Ergänzung der alten Hochflurbahnen oder als Komplettlösung. Das aktuelle Informationsplakat aus dem Lindenspiegel: Jetzt in jedem Haushalt oder hier zum runterladen. Lesen, informieren und aushängen…

 

Stadtverträglichkeit mit Niederflurbahn

Niederflurbahn an Haltestelle in BilbaoIn einem weiteren Appell an die Regionsabgeordneten informiert das Bündnis “Zukunft Stadtbahn” über den besonderen Vorteil der Stadtverträglichkeit von Niederflurbahnen.

Europaweit hat die Niederflurbahn einen Siegeszug angetreten: Flexibel passt sie sich in das Ambiente des Stadtlebens ein. Funktional nutzt sie die städtebaulichen Möglichkeiten. Sympathisch findet sie Akzeptanz bei Passagieren wie Passanten. In Deutschland klammern sich nur noch zwei Großstädte an das historische Hochflursystem: Stuttgart und Hannover… Weiterlesen

Potentielle Netzerweiterungen bei Niederflur

In einem offenen Brief an die Abgeordneten der Regionsversammlung Hannover stellt das Bündnis Zukunft Stadtbahn die Vorteile eines vernetzten ÖPNV mit Niederflur vor.

Es geht darum, die Zukunftsfähigkeit und die Ausbaumöglichkeiten des Nahverkehrsnetzes in Hannover zu erhalten. Benötigt werden Alternativen, wo das vorhandene Tunnelsystem absehbar an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Weiterlesen

Geschäftsleute fordern Niederflurbahn

Mit der Entscheidung über das Stadtbahnsystem auf der Linie 10 wird auch über einen wichtigen Standortfaktor entschieden: Bleibt die Limmerstraße künftig lebenswert und lädt sie auch weiter zum shoppen und bummeln ein? Bleibt sie ein attraktiver Standort für Handel und Gewerbe? Die Geschäftsleute der Limmerstraße geben eine klare Antwort pro Niederflur. Und sie beantworten damit eine Frage, die sich Handel und Gewerbe in der Innenstadt Hannovers auch bald stellen werden:  Weiterlesen

Niederflur für die Linie 10 ist barrierefrei!

In einem offenen Brief an die Abgeordneten der Regionsversammlung berichtigt das Bündnis Zukunft Stadtbahn Falschinformationen, denen die Sozialverbände in ihrer Stellungnahme aufgesessen sind. Die Sozialverbände waren mit Informationen gefüttert worden, die den voll barrierefreien Ausbau  eines Hochflursystems (den es nicht gibt) mit nicht ausgebauten Niederflursystemen vergleicht. Eine Richtigstellung der Sozialverbände wird in Kürze erwartet. Weiterlesen