Hochflursystem am Ende? Linden-Limmer sieht sich abgehängt

Deutsch: Vorplatz des Hannoveraner Hauptbahnhofes

Für Linden-Limmer: Kein Anschluss an diesen Bahnhof? (Photo credit: Wikipedia)

Bei der Entscheidung für das Hochflursystem in der Regionsversammlung am 18. Juni 2012 wurden zur Begründung vor allem zwei Argumente vorgeschoben: Das Hochflursystem sei billiger, begründet durch den “Mengenrabatt”, und mit Hochbahnsteigen lasse sich die barrierefreie Anbindung der westlichen Stadtteile schneller umsetzen.

Jetzt bricht der entscheidende Kostenvorteil in sich zusammen. Man muss sich sogar fragen, ob der vermeintliche Kostenvorteil jemals korrekt berechnet wurde: Die Kosten für die offensichtlich geplante “Vorkasse” sind an keiner Stelle genannt worden.

Aber schlimmer noch: Trotz aller gegenteiligen Aussagen erweist sich nun die geplante Haltestelle im Posttunnel als äußerst problematisch. Es wird sogar schon ernsthaft erwogen, die Linie 10 bereits in der Kurt-Schumacher-Straße enden zu lassen.

Vor diesem Hintergrund haben die Grünen Linden-Limmer dringende Fragen zur künftigen Verkehrsanbindung der westlichen Stadtteile veröffentlicht. Die Pressemitteilung hier im Wortlaut: Weiterlesen

Hochbahnsteige – Aber wann?

Aktuell sind von den rund 300 Haltestellen des Stadtbahnnetzes in der Region Hannover knapp 60 nicht im Hochflurstandard ausgebaut. Wenn man das bisherige Tempo der Errichtung von Hochbahnsteigen auch für die Zukunft voraussetzt, dauert ein Vollumbau noch etwa bis ins Jahr 2036.

Die Finanzierung der Umbauten ist (wie allgemein für Nahverkehrsinvestitionen) für den Zeitraum nach 2019 ungeklärt.