Stadtverträglichkeit mit Niederflurbahn

Niederflurbahn an Haltestelle in BilbaoIn einem weiteren Appell an die Regionsabgeordneten informiert das Bündnis “Zukunft Stadtbahn” über den besonderen Vorteil der Stadtverträglichkeit von Niederflurbahnen.

Europaweit hat die Niederflurbahn einen Siegeszug angetreten: Flexibel passt sie sich in das Ambiente des Stadtlebens ein. Funktional nutzt sie die städtebaulichen Möglichkeiten. Sympathisch findet sie Akzeptanz bei Passagieren wie Passanten. In Deutschland klammern sich nur noch zwei Großstädte an das historische Hochflursystem: Stuttgart und Hannover… Weiterlesen

Potentielle Netzerweiterungen bei Niederflur

In einem offenen Brief an die Abgeordneten der Regionsversammlung Hannover stellt das Bündnis Zukunft Stadtbahn die Vorteile eines vernetzten ÖPNV mit Niederflur vor.

Es geht darum, die Zukunftsfähigkeit und die Ausbaumöglichkeiten des Nahverkehrsnetzes in Hannover zu erhalten. Benötigt werden Alternativen, wo das vorhandene Tunnelsystem absehbar an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Weiterlesen

Geschäftsleute fordern Niederflurbahn

Mit der Entscheidung über das Stadtbahnsystem auf der Linie 10 wird auch über einen wichtigen Standortfaktor entschieden: Bleibt die Limmerstraße künftig lebenswert und lädt sie auch weiter zum shoppen und bummeln ein? Bleibt sie ein attraktiver Standort für Handel und Gewerbe? Die Geschäftsleute der Limmerstraße geben eine klare Antwort pro Niederflur. Und sie beantworten damit eine Frage, die sich Handel und Gewerbe in der Innenstadt Hannovers auch bald stellen werden:  Weiterlesen

Niederflur für die Linie 10 ist barrierefrei!

In einem offenen Brief an die Abgeordneten der Regionsversammlung berichtigt das Bündnis Zukunft Stadtbahn Falschinformationen, denen die Sozialverbände in ihrer Stellungnahme aufgesessen sind. Die Sozialverbände waren mit Informationen gefüttert worden, die den voll barrierefreien Ausbau  eines Hochflursystems (den es nicht gibt) mit nicht ausgebauten Niederflursystemen vergleicht. Eine Richtigstellung der Sozialverbände wird in Kürze erwartet. Weiterlesen

Keine Hochbahnsteige in der City – Gastbeitrag vom BUND Region Hannover

Volkslauf Limmerstraßenfest 2010

Leben in der Limmerstraße

„Die Zukunft der Stadtbahnlinien im dicht bewohnten Innenstadtbereich liegt nicht in der Hochflurtechnik“, ist Gerd Wach, geschäftsführender Vorstand des BUND Region Hannover, überzeugt. „Hochbahnsteige in engen und belebten Fußgängerzonen wie der Limmerstraße in Hannover-Linden sind eine städtebauliche Katastrophe und mindern die Attraktivität des urbanen Raumes erheblich“, sagt der BUND – Vertreter. Weiterlesen

Niederflur-Fakten: Folge 1

Deutsch: Neues Rathaus Hannover

Ob der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) mit Stadtbahnen in Hannover weiter ausgebaut werden kann, wird immer heftiger diskutiert. Sachfremde Interessen und die abenteuerlichsten Behauptungen verstellen den Blick auf die wirkliche Entscheidung: In welcher Stadt wollen wir und unsere Kinder morgen leben? Und wie wollen wir uns in unserer Stadt bewegen? Höchste “Eisenbahn”, einige Irrtümer zu korrigieren:  Weiterlesen

Niederflur für die Linie 10 ist wirtschaftlicher!

Stellungnahme des Bündnisses “Zukunft-Stadtbahn” zum Netzausbau

In der Diskussion, ob in der Region Hannover das zukunftsfähige Niederflur-Stadtbahnsystem eingeführt werden soll, wird in den letzten Wochen die Wirtschaftlichkeit der Niederflurlösung bezweifelt. Dabei wird ein wesentlicher Punkt bisher vernachlässigt: Die Fahrgast- und Einnahmeverluste bei einer Hochflurlösung.

Eine Niederflurlösung gewinnt zum Beispiel durch wesentlich “kundenfreundlichere” Haltestellen mehr Fahrgäste und damit Einnahmen. Das kompensiert den vermeintlichen Kostennachteil einer Niederflur-Stadtbahn. Vor allem über die Zeit: Die Kosten für Niederflur sinken mit jedem zusätzlich eingesetzten Wagen. Aber die besseren Fahrgastwerte bleiben oder wachsen sogar noch weiter. Weiterlesen